Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Depot-Jahresziel im August geknackt!

Marcus@dividendenertrag 1

Rückblick August 2020    

In meinem Depot-Update vom 06.09.2020 sind die nachfolgenden Käufe bereits enthalten.  

Bitte beachtet, dass ich hier keine Kaufempfehlung oder Anlageberatung leiste. Es handelt sich in allen Artikeln um meine eigene Meinung und Ansicht.

Depot-Jahresziel erreicht

Anfang Februar 2020 habe ich einige Jahresziele für mich definiert. Erschreckend habe ich beim erneuten Lesen des Beitrages festgestellt, dass ich noch eine Menge zu tun habe. Dennoch kann ich mit Freude sagen, dass ich im Bereich der Finanzziele schon zwei davon erreicht habe:

„Depot auf 42.000 € Einstandswert bringen“ – Genau das ist aktuell schon unterjährig im August passiert. Im Februar waren es erst 28.800 €, die ich investiert hatte. Damit habe ich auch automatisch das zweite Ziel „Mind. 12.000 € investieren“ erreicht.

Geld ausgeben ist mir halt schon immer leichtgefallen😊, diesmal ist es nur nachhaltiger. Bis zum Jahresende wird weiter konstant investiert. Die Sparraten konnte ich auch leicht anheben.

Nachkäufe via Sparplanausführung

Kommen wir nun zu den Aktienkäufen per Sparplanausführung. Ich habe zunächst nur ca. 325 Euro in schon vorhandene Positionen investiert. Den Rest habe ich zum Auffüllen der Cash Reserve verwendet.

Neue Beobachtungsposition im Depot

Auf der suche nach weiteren lohnenden Chipherstellern und der Sache mit Intel, bin ich auf das Auftragsfertigungs-Unternehmen Taiwan Semiconductor Manufacturing (ADR) aufmerksam geworden. Hier habe ich mir eine Beobachtungposition aufgebaut.

Leider kann man in das Unternehmen aktuell nur als ADR (Hinterlegungsschein) investieren. Das Unternehmen ist mindestens schon einmal in der Vergangenheit in meinen Aktienscreens als interessanter Wert aufgetaucht.

Hier sehe ich viel Potential, gerade wenn Intel seine eigene Chip-Fertigung aufgibt und auch wie AMD bei Taiwan Semiconductor produzieren lässt. Chips und deren Fertigungsstrecken werden wir definitiv brauchen und gerade auch die Technologie-Unternehmen, die gerade Ihre Höhenflüge haben.  

Akute Sparplanausführung für BAT und Cisco

Nachdem 2 Unternehmen aus dem Depot Mitte des Monats vom Kurs her günstig wurden, habe ich meine Investitionssumme für September in 2 Sparplanausführungen für BAT und Cisco gesteckt:

Cisco hat ernüchternde Zahlen in Q2 rausgegeben, obwohl alle dachten, das Cisco aus der Krise Vorteile aufgrund der Produktpalette ziehen kann . Das Unternehmen ist ein großer Dinosaurier, der nicht mehr so agil ist wie einige kleinere Konkurrenten.

Dennoch habe ich meine Position ausgebaut, weil ich die fundamentalen Daten sehr gut finde und eine Unterbewertung sehe. Ich glaube das Cisco sich nach und nach wandeln wird, hier muss man mehr Geduld mitbringen und sich mit weniger Kursfantasie zufriedengeben.  

BAT leidet aktuell wie die ganze Tabakbranche, ist aber fundamental unterbewertet. Das Damokles-Schwert der Staatsregulierung macht das Ganze nicht gerade berechenbar und sicher. Ich sehe die Zukunft nicht mit einer rosaroten Brille, werde aber dennoch temporär eine gute Dividende kassieren. Langfristig (>15 Jahre) bin ich von der Tabakindustrie in der Form nicht mehr überzeugt und bin sensibilisiert.

Neue kostenlose Sparpläne bei Trade Republic

Die Ankündigung in meiner Trade Republic App, dass nun an die 1000 Aktien kostenlos sparplanfähig sind ab 10 Euro, hat mich sehr überrascht. Ich benutze den Broker seit Anfang des Jahres und habe zunächst mein Spaßdepot dort aufgebaut.

Aktuell habe ich auch dort angefangen, in ernsthaftere Positionen zu investieren. Was man bedenken muss ist, dass der Handel nur über Lang & Schwarz möglich ist und der Spread (Differenz zw. Kauf- und Verkaufskurs) möglicherweise nachteilig sein kann. LS Exchange ist das elektronische Handelssystem von Lang & Schwarz und der Börse Hamburg.

Ich empfehle nur innerhalb der Hauptbörsenzeiten (vgl. Frankfurt) von 9:00-17:30 Uhr zu kaufen und nur Unternehmen, die in ausreichenden Stückzahlen gehandelt werden. Man sollte die Sparplan-Ausführungen mit den anderen Börsenkursen genau vergleichen.

Umsonst gibt es eigentlich nichts. Ich bin dennoch begeistert über dieses Sparplan-Feature und werde das ausführlich testen und berichten. Innerhalb der App hat sich auch einiges getan, was die Informationen zu den Aktien betrifft. Ich hoffe das hier Druck auf die aktuell nachteilige Preisgestaltung der anderen Broker (1,5 % Comdirekt & Consors, 1,75 % bei der ING-DiBa) stattfindet.

Einführung eines Altersvorsorge-Wertpapierdepots

Sich auf die aktuelle staatliche Rente zu verlassen, ist ein schwerer Fehler. Die Angaben auf dem Rentenbescheid sind mit Vorsicht zu genießen und ehe man sich versieht, steht man als Rentner dumm da ohne vernünftiges Einkommen.

Pro Kopf sind wir in Deutschland gar nicht so vermögend, wie immer dargestellt wird. Es gibt Länder wie z. B. Italien, wo das Vermögen pro Kopf allein durch Immobilienbesitz höher ist als hier.

Um auch im Alter abgesichert zu sein, sollten wir uns im angelsächsischen Raum ein Beispiel nehmen und in Sachwerte wie Unternehmen, Immobilien und Rohstoffe investieren. Am einfachsten geht das mit breit gestreuten Aktien-ETFs. Auch der norwegische Staatsfonds ist ein schönes Beispiel. Damit sich das auch in Deutschland etabliert, sollte der Staat uns das ermöglichen.

Deshalb würde mich freuen, wenn ihr euch auch an der Petition zur Einführung eines Altersvorsorge-Wertpapierdepots als dritte private Säule der Altersvorsorge beteiligt. Ihr könnt euch unter den Link: informieren und teilnehmen:

av-depot.de

Dividenden-Ausschüttungen im August 2020

Alle Dividendenzahlungen sind noch innerhalb der Freibeträge und abzüglich der anfallenden Quellensteuer.

Aktuell fehlt immer noch die Dividende vom Hamborner REIT. Die Hauptversammlung soll nun endlich am 8. Oktober 2020 online stattfinden. Die Ausschüttung soll 0,47 Euro je Aktie betragen. Ich drücke die Daumen und freue mich auf den verschobenen Dividendensegen im Herbst.

Tanger Factory Outlet hat die Augustdividende ausgesetzt, es gab einen Umsatzrückgang von 40%. Von nun an soll jedes Quartal erneut über eine mögliche Dividende entschieden werden. Ich warte erstmal ab.

Wie man auch unter der Blogseite Zahltage nachlesen kann, haben folgende Unternehmen Dividenden auf mein Konto eingezahlt:

DatumUnternehmenDividende €
06.08General Mills14.04
06.08AT & T27.93
17.08Procter und Gamble1.94
18.08Omega Healthcare Inv10.18
19.08British American Tobacco12.58
19.08AbbVie Inc.8.38
20.08Hormel Foods4.95
24.08Lyxor 1 TEDAX UCITS ETF2.26
02.09Gladstone (Zahltag 29.8)8.85
Summe91.11

Das ergibt Dividendenerträge in Summe von 91,11 € netto für den Monat August. Dem gegenüber stehen 14,04 € Gebühren. Das ergibt einen Ertrag von 77,07 €.

Übersicht der Dividendenerträge im Vergleich zum Vorjahr

Anbei noch eine Übersicht der aktuellen Ausschüttungen im Jahr 2020 (blaue Balken). Ein Vergleich zum Vorjahr ist in den orangen Balken zu sehen.

Macht es gut und bleibt gesund!

Euer Marcus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.