Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Dividendenerträge im September 2020 – Jahresfreibetrag ausgeschöpft!

Marcus@dividendenertrag 2

Rückblick September 2020   

Diesen Monat habe ich fast keine Investition getätigt bedingt durch den vorgezogenen Kauf von Anteilen des Tabakkonzerns British American Tobacco und dem Netzwerkausstatter Cisco.

Die Käufe findest du detailliert im Rückblick vom August 2020. Im Oktober wird wieder fleißig zum Monatsanfang investiert. 

Bitte beachtet, dass ich hier keine Kaufempfehlung ausspreche oder eine Anlageberatung leiste. Es handelt sich in allen Artikeln um meine eigene Meinung und Ansicht.

In diesem Beitrag berichte ich detailliert von meinen Aktienkäufen und Dividendenerträgen.

Aktienkäufe per Sparplan

In meinem Depot-Update vom 03.10.2020 ist der nachfolgende Kauf bereits enthalten. Diesmal nur minimales investieren in Form des TecDax-ETF-Sparplans bei der Comdirekt ausgeführt zum Monatsanfang:

In den letzten Tagen habe ich mir einige ausschüttende Sammelanlagen in ETF-Verpackung auf meine Beobachtungsliste gesetzt. Dazu berichte ich nächsten Monat etwas genauer.

Was ist meine Meinung zur aktuellen Marktlage?

Die Wahlen in den USA stehen an. Es wird bestimmt spannend, gerade jetzt wo Trump sich selbst in Quarantäne und Behandlung wegen seiner Covid-Infektion begeben musste. Wir müssen sehen, wie der Markt das aufnimmt. Ich gehe von einer volatilen Marktphase aus bis zum Jahresende.

Die Lage an der Börse ist schwierig einzuschätzen, zumindest hatte ich mit der Seitwärtsbewegung nicht ganz unrecht, wenn ich in mein Depot schaue. Mal abgesehen von den Technologie-Aktien, die ein Hoch nach dem anderen markiert haben. In vielen anderen Branchen geht es nicht so v-förmig erholsam zu, wie im Index vom S&P500, wo die Technologie stark vertreten ist:

Aktuell sind viele davon überzeugt, die Welt verändere sich nachhaltig. Die Öl- und Gasbranche, viele REITS und die Finanzwerte allgemein sinken weiter und markieren ihre Tiefs, teilweise ist auch noch keine Bodenbildung zu sehen. Die Versicherer werden dauerhaft Probleme mit den niedrigen Zinsen bekommen, genauso wie die sparende Bevölkerung.

Ich bin eher zurückhaltend, jetzt schon einige Branchen abzuschreiben, auch Corona wird irgendwann verschwinden und das Leben wird wieder weitergehen. Es werden weiterhin Ressourcen benötigt und ohne Strom funktioniert die neue digitale Welt auch nicht.

Immer mehr Menschen werden immer mehr Platz benötigen, genauso auch Nahrungsmittel und Konsumgüter. Auch verreisen möchten immer mehr Menschen, ihr seht worauf ich hinaus möchte. Macht euch ein eigenes Bild von der Lage und hört nicht auf die Finanzindustrie bzw. die Crashpropheten.

Viele investieren aktuell zum ersten Mal in Aktien mit teilweise kaum Erfahrung, keiner Strategie und angespornt von der Finanzindustrie. Falls du ein neuer Investor bist, fang bitte langsam an, versuche dich finanziell zu bilden und agiere dann mit Plan.

Nimm nicht nur YouTube oder Blogs als Wissen-Quelle, sondern auch Fachbücher z. B. über die Bewertung von Unternehmen und die Historie der Märkte. Erfahrene Börsenlegenden wie Peter Lynch, André Kostolany, Ray Dalio und Warren Buffet haben großartige Bücher geschrieben, aus denen man richtig was lernen kann.

Wenn du in 30 Minuten wissen möchtest, wie unsere Wirtschaft funktioniert, dann solltest du das gesehen haben:

Auch aus Biografien von erfolgreichen Unternehmern wie Phil Knight, Bill Gates, Steve Jobs und Elon Musk kann man eine Menge für sich und sein Mindset mitnehmen.

So jetzt bin ich mal wieder komplett abgeschweift. Ich persönlich werde weiter langsam und stetig investieren, aber nicht jeden Preis für eine Aktie bezahlen. Ich kann mir vorstellen, dass es noch einige gute Gelegenheiten geben wird preiswert einzusteigen. Der Markt bleibt volatil und unberechenbar aktuell.

Dividenden im September – Freibetrag am Ende!

Alle Dividendenzahlungen sind noch innerhalb der Freibeträge und abzüglich der anfallenden Quellensteuer. Das wird sich nächsten Monat ändern, da mein Freibetrag von 801 € für dieses Jahr ausgeschöpft ist.

Wie man auch unter der Blogseite Zahltage nachlesen kann, haben folgende Unternehmen Dividenden auf mein Konto eingezahlt (Datum= Kontoeingang):

DatumUnternehmenDividende €
01.09Wells Fargo0.42
01.09Pfizer Inc.9.3
04.09Intel Corp.8.48
11.09Unilever13.61
11.09Johnsen und Johnsen11.59
15.09IBM11.63
15.09Microsoft3.64
16.09Walgreens6.68
17.093M13.63
17.09Tyson Foods6.89
17.09Rio Tinto26.23
24.09Royal Dutch Shell14.02
02.10Gilead Sciences (Zahltag 29.6)12.75
02.10Gladstone (Zahltag 30.6)9.03
Summe147.9

Das ergibt Dividendenerträge in Summe von 147,90 € netto für den Monat September. Dem gegenüber stehen 0 € Gebühren. Das ergibt einen Ertrag von 147,90 €.

Anbei noch eine Übersicht der aktuellen Ausschüttungen im Jahr 2020 (blaue Balken) im Vergleich zum Vorjahr 2019 (orangen Balken).

Viele Grüße und bleibt gesund!

Euer Marcus

  1. Hallo Marcus,

    Glückwunsch zu deinen ordentlichen Dividendeneinnahmen!

    Was die Zukunft der Öl- und Gaskonzerne betrifft, so würde ich auch nicht so schwarz sehen, wie es viele tun. Okay, die Fracking-Industrie dürfte es wirklich schwer haben, wieder auf die Beine zu kommen. Aber alle anderen, die zum Großteil bereits erschlossene Öl- und Gasvorkommen bewirtschaften, werden wieder bessere Zeiten sehen. Der Flugverkehr wird irgendwann wieder zu alten Frequenzen zurückfinden, ebenso der Schiffsverkehr. Nur bei der Energieerzeugung sehe ich einen kontinuierlichen Rückgang, bis wir bei 100% erneuerbarer Energie sind.

    Ich sehe es bei den Ölmultis so, dass deren Aktienkurse unten bleiben werden, die Cashflows aber noch lange bestehen bleiben oder sogar wieder wachsen. Ähnlich, wie es bei den Tabakaktien ist.

    Wenn, dann investiere ich in solche, die den Konzernumbau, hin zu erneuerbaren Energien, bereits begonnen haben und sich auch dazu bekennen.

    Viele Grüße
    Mike

    • Marcus@dividendenertrag Marcus@dividendenertrag

      Hallo Mike,
      danke für deinen Kommentar. Ich sehe das analog, den Vergleich mit der Tabakindustrie habe ich auch schon öfter als Gedanke gehabt.
      Die Energieversorger werden eine entscheidende Rolle in der digitalen Zukunft haben. In dem Sektor werde ich weitere Werte
      zukaufen. Bei den Ölwerten bzw. auch beim Gas werde ich die aktuellen Kurse noch ein wenig ausnutzen und zukaufen. Hier werden wir
      schauen, wer dem Konzernumbau am besten hinbekommt. In der Autoindustrie ist das ja auch gerade spannend.

      Viele Grüße
      Marcus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.