Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

2 Aktienkäufe und die ersten Neujahrsdividenden

Marcus@dividendenertrag 0

Rückblick Januar 2020

Die Märkte im Januar stiegen unverhofft weiter, an eine Korrektur war nicht zu denken. Lieber hätte ich mir fallende Märkte gewünscht, da die Auswahl für Nachkaufgelegenheiten in meinem Depot immer geringer wurde. Ich hatte mir vorgenommen, immer die Werte zu aufzustocken, die gerade im Minus sind.

Am 17.01.2020 griff ich dann bei der Aktie von Gilead Sciences zu, diese befand sich bei mir im Depot leicht im Minus. Ich kaufte 12 Stück zu je 57,20 € bei der ING-DiBa, dabei wurden 1% Gebühren fällig:

Es kamen die ersten Nachrichten zum neuen Coronavirus, der Markt bewegte sich nun nicht mehr nach oben und die Anzeichen bei den Rohstoffwerten zeigten nach unten. Auch wenn ich keinem wünsche zu erkranken oder schlimmeres, ist die massive Berichterstattung in den Medien mal wieder typisch und ausschlaggebend für den Trendwechsel. 

Auch die SARS-Pandemie im Jahreswechsel 2002/ 2003, sowie die Schweinegrippe-Pandemie in 2009/ 2010 bewegten die Märkte nach unten, aber nicht wirklich nachhaltig. Hier spielten andere Markfaktoren eine größere Rolle. Die asiatischen Indizes waren länger betroffen.

Auf jeden Fall werden die nächsten Wochen interessant. Vielleicht sollte man zunächst seinen Einkaufszettel aktualisieren und griffbereit halten. Die Marktteilnehmer haben scheinbar entschieden, dass die Nachfrage von Rohstoffen fallen wird, aufgrund der Lage in China und preisen das gerade mit ein. Natürlich können auch konjunkturelle Schwächen zusätzlich die Ursache sein.

Es kann aber auch alles anders kommen und der Bullenmarkt geht einfach weiter. Meine Glaskugel ist hier nicht eindeutig.

Am 30.1.2020 habe ich dann bei Royal Dutch Shell zugegriffen. Das war vielleicht nicht das optimale Timing für den Nachkauf, aber innerhalb meiner Regeln und damit zufriedenstellend. Ich kaufte 30 Aktien zu je 24,75 € über die ING-DiBa zu 0,9 % Gebühren. Meinen Einstandskurs konnte ich damit leicht verringern wie auch oben beim Aktienkauf von Gilead Sciences:

Dividenden-Einnahmen

Im Januar gab es 3 Dividendenausschüttungen, also keine Überraschung, wenn man meine Blogseite Zahltage kennt. Alle Ausschüttungen nach Quellensteuer und noch im Freibetrag.

Am 2.1 bekam ich 16,65 € von Red Electrica, am 7. Januar zahlte mir Gladstone Commercial 5,76 €, Gilead Sciences 6,68€, am 15. Januar überwies mir die Altria Group 25,58 € und zu guter Letzt beglückte mich Cisco am 22.1 mit 6,46 €.

Das ergibt insgesamt 60.92 € an Dividenden, dem gegenüber stehen 13,34 € an Gebühren für die Aktienkäufe, damit habe ich einen Ertrag nach Kosten von 47,58 €.

Und was habt Ihr so im Januar getrieben? Welche Investitionen habt Ihr getätigt? Ich freue mich über Eure Kommentare!

Ich wünsche Euch einen Ertragreichen Februar und bleibt bitte gesund!

Euer Marcus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.